Förderung der Kinder- und Jugendarbeit

Die Vereinsarbeit ist wichtig und sie gehört selbstverständlich zu unserem Stadtbild dazu. Hier können soziale Kontakte geknüpft und gepflegt werden. Aber auch das Bedürfnis zu einem gemeinsamen Erfolg beizutragen, kombiniert mit persönlichem Ehrgeiz sind ein sehr effektives Mittel um in Teamarbeit die Lust auf Leistungen im Verein zu steigern.
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt mir sehr am Herzen. Ich möchte sie begeistern für gemeinschaftliche Projektarbeiten. Hier können sie ihre Sozialkompetenzen erweitern, lernen für ihr späteres Leben. Wenn wir es gemeinsam schaffen können unsere junge, nachwachsende Generation in sinnvolle Freizeitaktivitäten einzubinden, dann haben wir unsere Stadt, unseren Lebensraum wieder bereichert und lebenswerter gestaltet.
Und was liegt näher als uns an unsere maritimen Traditionen und unser altes Seemanns-Handwerk zu erinnern? Ich stelle mir vor, den Schülern die Möglichkeit zu geben unter Anleitung maritime Grundkenntnisse wie das Rudern (Pullen), das Steuern, das Segeln, das Schwimmen, das Navigieren auf See, das Binden von Seemannsknoten zu erlernen. Andere machen es uns vor:
„Vor über 160 Jahren wurden die Sea Cadets gegründet, um Waisenkindern eine Ausbildung als Seemann zu ermöglichen. Die Seekadetten von Fort William haben auch heute noch eine soziale Funktion“ (Zitat: NDR – mareTV – Mit dem Schiff durch Schottland – Der Caledonian Canal).
Jeder Sassnitzer ist hierzu eingeladen sich einzubringen. Ich will soziale Verknüpfungen schaffen, Kontakte in allen Ebenen, ein gemeinschaftliches WIR aus der Taufe heben. Als Paten liegen hier im maritimen Bereich wiederum ganz nahe das Fischerei- und Hafenmuseum, die Wasserschutzpolizei, die DGzRS, die DLRG, die örtliche Feuerwehr, die Bundesmarine, maritim/nautische Stammtische und wirtschaftliche Unternehmen, welche hier beherzt zupacken möchten.

Comments are closed.